Die Anwendung von Kokoserde in der Pflanzenaufzucht und Terraristik

Anwendungsbereiche des Humusziegel

Der Humusziegel findet seine Verwendung in der Pflanzenaufzucht und in der Terraristik. Im Terrarium dient er aufgequollen als Bodengrund um ein Feuchtklima zu schafffen. Der Kokosziegel besitzt eine hohe Saugfähigkeit und wirkt dadurch geruchsneutralsierend. Ein Kokosblock wiegt 600 bzw. 650 Gramm und wird mit ca. 4 Litern Wasser aufgelöst. Dadurch entstehen ca. 8 – 9 Liter lockerer Humus. Unser Kokosziegel zeichnet sich dadurch aus, daß er vollständig aufquillt und keine Verunreinigungen wie Holz, Steine, Pilze, Samen oder Pestizide enthält. Unsere Kokoserde ist torffrei & ungedüngt.  Der Kokosziegel wird bei der Herstellung thermisch sterilisiert. Der Kokosblock ist trocken sehr lange lagerfähig. Wenn Sie sich ein Terrarium kaufen, benötigen Sie einen guten Bodengrund.

Der Kokosziegel wird von uns hergestellt und läuft auch unter folgenden Handelsbezeichnungen :

• humus brick
• Kokosziegel
• Humus Ziegel
• Kokosblock
Kokoserde
• Quellerde
Terrarieneinstreu
Bodengrund
• Reptilienstreu
• Einstreu
• cocopeat
• Terrarium Humus
• Coco ground
• Kokosfaser Ziegel
Kokossubstrat

Anwendung des COCOPACK – Grow Bag

Der COCOPACK Grow Bag ist ein Produkt aus der Kokosnussfaser und der festen Hülle der Kokosnuss. Der Vorteil beim Cocopack liegt darin, daß die Transportverpackung gleichzeitig der Pflanzbehälter darstellt. Der Cocopack wir in seiner Verpackung aufgequollen und es bildet sich dadurch ein Pflanzballen. Verwendung vorwiegend in der Pflanzenaufzucht aber auch als Bodengrund / Einstreu in der Terraristik. Im Gegensatz zum Humusziegel besteht der Cocopack aus 70% Feinanteil aus der Faser der Kokosnuss und 30% Grobanteil aus der eigentlichen Kokosnuss-Hülle (gecrushte Kokosnuss-Schale). Dieses Material nennt man auch Husk Chips.

Unser Kokosfaser – Substrat wir auch häufig zum Herstellen eigener Pflanzerde / Blumenerde Mischungen verwendet. Bei der Verwendung als Anzucht / Aussaat Substrat empfiehlt es sich eine Schicht feines Humusziegel-Substrat aufzustreuen, damit das Saatgut nicht austrocknen kann. Die Vorteile der Kokosfaser liegen darin, dann die Wurzeln sehr gut durchlüftet werden und die Kokosfasern eine sehr hohe Wasserspeicherkapazität haben. Dadurch werden Feuchtigkeit und vorher zugefügte Nährstoffe gleichmäßig wieder abgegeben.

Und wenn Sie in der Stimmung sind, neue Gartentechniken auszuprobieren oder nach einem lustigen Weg suchen, sich die Zeit zu vertreiben, sollten Sie sich vielleicht die neuesten Angebote von neue Online Casinos mit Startguthaben ohne Einzahlung ansehen.

Man kann beim Aufquellen des Kokosblocks gleich Flüssigdünger in das Aufquellwasser geben, damit die Faser sich beim Aufquellen damit vollsaugt. So erhalten Sie fertig gedüngte Quellerde / Orchideenerde / Pflanzerde / Blumenerde / Exotenerde. Auch der Cocopack ist, wenn er trocken gelagert wird, nahezu unbegrenzt lagerfähig. Trockengewicht ca. 800 Gramm. Augequollen ca. 12 Liter Pflanzsubstrat.